Drucken
Greenpeace-Protest - Shell - Raus aus der Arktis
Mit einer Projektion demonstrieren Umweltschützer gegen die Ölbohrungen in der Arktis
greenpeace muenchen projektion gegen shells oelbohrung in arktis1 20120810

Greenpeace Projektion zum Schutz der Arktis

München, 10.08.2012 - Mit einer Projektion in der Georgenstr Ecke Nordendstr hat Greenpeace München am Freitag Abend auf die geplanten Ölbohrungen des Konzerns Shell in der Arktis aufmerksam gemacht. Shell - Raus aus der Arktis war auf einer Hauswand in der Georgenstr lesen. Die Aktion ist Teil einer weltweiten Protestkampange gegen die Ölbohrungen des Shell-Konzerns in der Arktis.

Langfristiges Ziel von Greenpeace ist es, in der hohen Arktis ein Schutzgebiet zu etablieren, um die Natur zu retten und Ölbohrungen und industriellen Fischfang in der Arktis zu verhindern.