Drucken

Puten-Doping für Diät-Marke "Du darfst"

So produziert 'Du Darfst' - Protest vor Supermarkt in München Die Greenpeace Gruppe München protestierte am Mittwoch den 31.10.2001 in München, mit einer über drei Meter großen Pute aus Pappmaché, in deren Rücken eine große Spritze mit der Aufschrift "Antibiotika" und "Schmerzmittel" steckt, gegen die Massentierhaltung von Puten. Greenpeace hat in den letzten Wochen aufgedeckt, unter welch miserablen Bedingungen Puten gehalten werden, die der Nahrungsmittelkonzern Unilever für seine Produkte der Marke "Du darfst" einkauft. Vor insgesamt fünf Supermärkten wurden die Kunden über die Missstände informiert.

Lesen Sie auch unsere Presseerklärung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.greenpeace.de/landwirtschaft

Infostand vor Supermarkt in München

Suchen Sie jetzt nach Alternativen? Wir haben eine Liste mit Einkaufstipps für Bio-Fleischprodukte in München für Sie zusammengestellt.