Drucken

Kahlschlag: Ein Totempfahl für den kanadischen Urwald

Ein Totempfahl für den kanadischen Urwald Im Rahmen einer bundesweiten Tour werden zwei Nuxalk-Indianer aus British Columbia vom 15. bis 17. Juli in München erwartet. Auf ihrer Tour schnitzen sie aus einer 600 Jahre alten Rotzeder einen Totempfahl. Die Nuxalk wollen damit auf die Zerstörung ihrer Heimat, des Great Bear-Regenwaldes an der kanadischen Westküste, aufmerksam machen.

Die Orte und Termine in München:

Do., 15.07.1999 ab 14.00 Uhr  Marienplatz
Fr., 16.07.1999 ab 14.00 Uhr Odeonsplatz
Sa., 17.07.1999 ab 16.00 Uhr Feierwerk (Hansastr.)

Weitere Informationen zum Thema Wald finden Sie unter unserer Themen Seite. Wir haben auch einen kurzen Bericht von der Greenpeace Totem-Tour in München für Sie zusammengestellt.