Drucken

Einladung zum Fototermin

am Samstag, den 11. Dezember 1999, von 10.00 - 12.00 Uhr,

vor der Residenz am Odeonsplatz

Leben ist nicht patentierbar! Beginn der bundesweiten Fotoaktion

Münchner lassen sich vor Ihrem Glückssymbol fotografieren

München den 8. Dezember 1999

Sehr geehrte Damen und Herren,

Greenpeace fordert ein Verbot der Patentierung von Lebewesen und deren Genen. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, beginnt am 11. Dezember eine bundesweite Fotoaktion. Zum Auftakt lädt die Greenpeace Gruppe München zum Münchner Glückssymbol, den zwei sitzenden Löwen vor der Residenz ein.

Wir möchten den Löwen als bayerisches Wappentier symbolisch nutzen, um auf die Gefahr der Patentierung von Lebewesen aufmerksam zu machen. Wir bitten Münchner Passanten, die den Löwen als Glücksbringer über die Schnauze streichen, sich dabei mit einem Protestschild "Wir lassen uns nicht patentieren - Stoppt Patente auf Leben" fotografieren zu lassen.

Der Anlass: Seit 1. September hat das Europäische Patentamt in München grünes Licht gegeben für Patente auf Pflanzen und Tiere. Die Heilpflanzen aus den Urwäldern sind davon genauso betroffen wie die Frage, ob Saatgut weltweit monopolisiert werden darf. Sogar Patente auf menschliche Gene und Teile des menschlichen Körpers werden für rechtmäßig erklärt. Greenpeace hält diese Entscheidung des Patentamtes für einen Rechtsbruch, da das Amt sich eigenmächtig über bestehende Bestimmungen hinwegsetzt.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.