Drucken
Antwort auf Stadtratsanfrage zeugt vom Versagen der Lebensmittelüberwachung München
Greenpeace Recherchen in Münchner Gaststätten belegen mangelhafte Gen-Öl-Kontrollen

München, 08.05.2007 - Begründet auf Recherchen der Greenpeace-Gruppe München, bei denen sich immer wieder zeigte, dass in Gaststätten in München gentechnisch veränderte Speiseöle ohne die gesetzlich vorgeschriebene Kennzeichnung in den Speisekarten eingesetzt wurden, hatten Bündnis90/DieGrünen Ende Februar eine Stadtratsanfrage gestellt, in der die Münchner Lebensmittelüberwachung über den Umfang ihrer Kontrollen zur Einhaltung der Gentechnik-Kennzeichnungspflicht in Gaststätten, in Kantinen sowie an Markt- und Imbissständen befragt wurde.

Es ist offensichtlich, dass die Münchner Lebensmittelüberwachung ihre Kontrollfunktion bei der Gentechnik-Kennzeichnung in der Gastronomie bis heute völlig unzureichend wahrgenommen hat, sagt Klaus Müller, Gentechnik-Experte der Greenpeace-Gruppe München.

Lesen Sie mehr in unserer Presseerklärung.