Drucken
Aktion München 12.03.05
Almauftrieb im Supermarkt

München, 12. 3. 2005 - Greenpeace-Aktivisten läuten heute vor mehreren Supermärkten von miniMAL, LIDL, REAL, METRO und WAL*MART in München, sowie in über 30 weiteren Städten, zum Almauftrieb. Als Kühe verkleidet und unterstützt von lautstarken Kuhglocken, protestieren die Umweltschützer gegen den Einsatz von genmanipulierten Futtermitteln bei der Milcherzeugung für Weihenstephan-Produkte. Die Molkerei Weihenstephan, die zum Milchkonzern Müller gehört, wirbt auf der blau-weißen Verpackung mit dem Begriff "Alpenmilch" und behauptet, die Milch werde "fernab der industriellen Massentierhaltung" produziert. In Wahrheit bekommen die Milchkühe jedoch genmanipuliertes Tierfutter.

 




Senioren bei Greenpeace
Team50plus und die geGENtour