Drucken

genetiXproject in München

genetiXprojectgenetiXproject - ist eine Initiative von Greenpeace

Ein Projekt gegen Gentechnik im Essen und auf dem Acker. Ein Projekt von und mit jungen Leuten, das über die unkalkulierbaren Risiken der Gentechnik für Umwelt und Gesundheit informieren möchte. Ein Projekt für Menschen, die Genfood auf ihrem Speisezettel ablehnen und die sich aktiv gegen die Ausbreitung von gentechnisch veränderten Lebensmitteln in den Supermärkten einsetzen wollen. Ein Projekt, das Spaß an der Auseinandersetzung und Lust am Mitmachen weckt. genetiXproject will ein Wörtchen mitreden, was wir künftig essen können und sollen.

Der Event - Kunstpark Ost am Ostersonntag, den 4. April 1999

Photoshooting - genetiXproject beim Kunstpark Ost EventIn "munich's biggest partyzone" auf dem gesamten Gelände des Kunstpark Ost werden am Ostersonntag Tausende von Jungendlichen erwartet, vom Abend des Ostersonntags (Beginn: 4. April 99, 22.00 Uhr) bis in den Morgen des Ostermontag. genetiXproject lichtet am Eingang des Kunstparks und im Babylon in seiner Aktion fotoGen junge Leute ab, die mit ihrem Foto und Statement "nein, no, nee zu Genfood" sagen. Eine Auswahl der Bilder wird von uns in Form von Plakaten, Flyern und Postkarten veröffentlicht und in die ´Gallery´ unserer Website www.genetiXproject.org gestellt. Zusätzlich verlosen wir als photo GENius 10x2 Eintrittskarten für die nächste Party-Zone im Kunstpark Ost! Weitere Informationen sind hier.

Die Aktion - Marienplatz und Europäisches Patentamt am 6. April 1999

Greenpeace-Aktion am PatentamtDie Gentechnik-Industrie hat Beschwerde beim Europäischen Patentamt in München eingereicht, um die Bestimmungen über die Patentierung von Pflanzen zu lockern. Am Dienstag, den 6.4.99, läuft die Frist für die Einreichung von Stellungnahmen ab. Gibt das Patentamt der Gentech-Lobby recht, dann werden bald einige wenige Großkonzerne weltweit die Saatgutmärkte mit ihrer Gentech-Ware beherrschen und nicht nur den Bauern diktieren, was auf dem Feld angepflanzt wird. Auch wir als Verbraucher werden kaum noch eine Wahl haben, was auf unserem Teller landet: nämlich gentechnisch veränderte Lebensmittel. genetiXproject baut aus diesem Anlaß von 10 bis 12 Uhr sein fotoGen-Studio auf dem Marienplatz auf. Um 12 Uhr werden genetiXproject und Greenpeace beim Europäischen Patentamt eine Stellungnahme zur Patentierung abgeben. Mit einem fünf Meter hohen X werden wir dort gegen die Patentierung von Lebewesen protestieren. Weitere Informationen sind hier.

genetiXproject und Greenpeace fordern: Kein Patent auf Leben